MyProtein Erfahrungen – mein ausführlicher Langzeitbericht!

Anbieter von Fitnessprodukten und Nahrungsergänzungsmitteln gibt es viele auf dem Markt. Angefangen bei günstigen Anbietern wie z.B. Mammut bis hin zu den teuren „Luxus“-Marken Weider ist jede Preisklasse vertreten. Aber der wahrscheinlich populärste Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln im Bereich Sport und Fitness ist MyProtein. Das liegt natürlich hauptsächlich vor allem an den günstigen Preisen, mit welchen es der Anbieter aus England seinen Konkurrenten schwer macht. Nur wenige können bei diesem niedrigen Preisniveau mithalten. Doch dabei stellen sich natürlich auf Fragen, ob der Hersteller bei diesen günstigen Preisen qualitativ hochwertige Produkte bieten kann. Diese und mehr Fragen beantworte ich dir in meinem Bericht über meine MyProtein Erfahrungen.

Meine Langzeit-Erfahrungen mit MyProtein

Ich bestelle nun schon seit ca. 3 Jahren bei MyProtein. Ich denke das Bild spricht auch mehr als tausend Worte 😀 Das besondere bei MyProtein ist wirklich, dass die Qualität nicht unter dem günstigen Preis leidet. Doch wie ist das möglich? Ich meine mal gehört zu haben, dass das Unternehmen aus Großbritannien von der Regierung subventioniert wird, sodass hier diese günstigen Preis zustande kommen. Ein weiter Vorteil ist auch, dass der Anbieter natürlich in riesigen Mengen die Rohstoffe einkauft und in eigenen Fabriken die Produkte herstellen. Es ist nach meinen MyProtein Erfahrungen nicht die beste Qualität, zumindest was den Geschmack angeht. Von der Wirkung kann ich immer nur positives bisher berichten. Aber gerade beim Besteller Whey-Protein finde ich andere Hersteller wie z.B. Weider oder ESN vom Geschmack einfach etwas besser. Aber hier muss man natürlich auch etwas drauflegen.

Das Produktsortiment von MyProtein

Auch hier kann der englische Anbieter extrem punkten. Das Sortiment ist riesig und hier bekommt man auf gut deutsch gesagt wirklich „jeden scheiß“. Es ist unglaublich wie viel Geld ich bei meinem Shopping-Rausch schon für die unnötigsten Dinge dagelassen habe. Protein-Fladenbrot, Pancakes oder sogar Suppen. Alles was irgendwie Protein beinhaltet habe ich gefühlt schon im Warenkorb gehabt. Und das Meiste ist wirklich nicht mal schlecht. Man konnte von dem, was ich bestellt habe, alles essen. Es war jetzt nichts dabei, was wirklich gar nicht geschmeckt hat. Es hat mich aber auch nicht alles vom Hocker gehauen. Die Whey-Protein Sorten schmecken eigentlich wirklich ordentlich. Viele von meinen Kollegen bestellen auch regelmäßig bei MyProtein und hier beklagt sich niemand.

Preise und Angebote aus meinen langjährigen MyProtein Erfahrungen

Wie bereits erwähnt ist MyProtein was den Preis anbelangt unschlagbar. Aber nicht nur der grundsätzliche Preis ist verlockend. Es sind vor allem die günstigen Angebots-Aktionen, die einen hin und wieder regelrecht in einen Kaufrausch versetzen. Das krasseste Angebot, an welches ich mich erinnern kann, war 40% auf das gesamte Sortiment. Das ist aber auch wirklich die Ausnahme. Ansonsten kommt es aber mal häufiger vor, dass es 30% auf die Bestseller-Liste gibt oder Kauf 3 – Bezahl 2. Und bei den günstigen Preisen ist das wirklich krass. Manchmal habe ich bei einem guten Angebot für 1 Kg Whey gerade mal 10€ bezahlt. Es gibt wirklich meiner Meinung nach keinen Anbieter auf dem Markt, der ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten hat.

Lieferzeit und Kosten

Die Lieferzeiten sind zwar jetzt nicht Amazon beispielsweise zu vergleichen, halten sich aber immer noch stark im Rahmen. Für ein großes Paket, mit dem Wert von über 100€, habe ich vielleicht 1 bis maximal 2 Wochen ewartet. Manchmal kamen die Lieferungen auch schon unter 1 Woche. Die Regel ist aber eher ca. 1 Woche würde ich grob schätzen. Für diese Preis ist das wirklich völlig in Ordnung und es nun auch nicht so, dass man die Produkte umbedingt am nächsten Tag vor der Haustür haben muss. Die Lieferkosten habe ich nicht im Kopf, da ich von diesen noch nie Gebrauch machen musste. Denn ab einer gewissen Menge sind diese auf jeden Fall umsonst. Die Regel sind hier ca. 50-80€. Ich habe es auch häufig so gemacht, dass ich mit meinen Freunden zusammen etwas bestellt habe, sodass die Lieferung kostenfrei war.

Das sagt die Community zum Supplement-Anbieter

Nicht nur ich habe sehr gute Erfahrungen mit MyProtein gemacht. So ziemlich jeder den ich kenne, der Krafttraining betreibt, bestellt in regelmäßigen Abständen bei MyProtein. Aber auch online auf Blogs und in Foren sind die Meinungen zu dem englischen Hersteller grundsätzlich sehr positiv gestimmt. Auch einige Fitness-Youtuber haben sich den Anbieter genauer angeschaut und über ihre MyProtein Erfahrungen gesprochen. Hier ist beispielsweise ein sehenswertes Video von Alon Gabbay:

Umfassendes Fazit zu meinen Erfahrungen mit MyProtein

Eigentlich ist schon so ziemlich alles gesagt. MyProtein ist und bleibt für mich die erste Anlaufstelle, wenn es um Nahrungsergänzungsmittel geht. Man kann zwar auch viele andere Dinge kaufen, wie z.B. Klamotten, hier finde ich aber Marken wie GymShark oder GymAesthetics etwas besser. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich unschlagbar und die Qualität für diesen Preis überraschend gut. Ich habe mit dem Anbieter bis dato noch keinen Reinfall erlebt und auch die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe ist in der Regel sehr gut. Beim Whey-Protein bekommt man wirklich ein hochwertiges Eiweiß mit einem sehr ordentlichen Aminosäuren-Profil. Von mir bekommt MyProtein auf jeden Fall unterm Strich eine klare Empfehlung!


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare